claim

Großes Interesse an Vortrag über artenreiches Grünland

Blume des Jahres 2015: Der selten gewordene Teufelsabbiss.

Zu einem Vortrag über das Thema „artenreiches Grünland“ hatte unlängst der Naturschutzfonds Wetterau eingeladen. „Die Resonanz war überwältigend“, fand Landrat Joachim Arnold. Mehr als 100 Landwirte und Mitarbeiter kommunaler Grünämter und Naturschutzbehörden bestätigten, dass Grünland einen hohen Stellenwert in der Wetterau hat.

Artenreiches Grünland bietet vielen Pflanzen und Tieren einen Lebensraum und ist als Futtergrundlage für die Landwirtschaft unentbehrlich. Dr. Stefan Nawrath von der „Projektgruppe Biodiversität“ in Friedberg machte in seinem anschaulichen Vortrag die Bedeutung des artenreichen Grünlandes deutlich. Dabei gab er einen Überblick über die Möglichkeit der „Anreicherung“ von Wiesen und Weiden mit seltenen Pflanzen. Zudem zeigte er vorbildliche Beispiele aus der Region an städtischen und privaten Ausgleichsmaßnahmen und unterstrich dies mit beeindruckenden Fotos heimischer Wiesenpflanzen.

Dr. Tim Mattern, Mitarbeiter der Fachstelle Naturschutz und Landschaftspflege der Kreisverwaltung, referierte über die gesetzlichen Rahmenbedingungen. „Für Investoren und Kommunen ist bei Ausgleichsmaßnahmen in der Landschaft vorgeschrieben, regional angepasstes Saatgut zu verwenden.“ Hierfür könne es auch Zuschüsse geben.

In einem weiteren Vortrag zeigte Andreas Guth von „Wildsaaten“ in Wetzlar sehr anschaulich, was Landwirte und Kommunen bei der Anlage von artenreichen regional angepassten Wiesen beachten müssen. Anhand von Bildern zeigte er die einzelnen Arbeitsschritte und machte klar, dass hier auch eine Verdienstmöglichkeit für die Landwirtschaft steckt. Für Landwirte, die bereits hochwertige Grünlandflächen bewirtschaften oder Wiesen aufwerten, können sich mittelfristig lukrative Verdienstmöglichkeiten ergeben, denn Investoren, Kommunen und Verkehrsbehörden könnten regional verfügbares Saatgut suchen, das auch in der Wetterau erzeugt werden könnte.

veröffentlicht am: 30.03.2017

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Landschaftspflegeverband Naturschutzfonds Wetterau e. v. Homburger Straße 17
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Ulla Heckert Telefon 06031 83-4308 Fax 06031 83-914308 E-Mail Ulla Heckert