claim

Verstärkung für den Naturschutzfonds Wetter e.V.

Der Biologe M. Sc. André Peters und Agrarwissenschaftlerin M. Sc. Franka Hensen freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit mit Landwirten, Naturschützern, Fachbehörden und Kommunen.

Der Naturschutzfonds Wetterau e.V. hat in den vergangenen Monaten gleich zweifache personelle Unterstützung erhalten. Joachim Arnold, Vorsitzender des Naturschutzfonds, freut sich gemeinsam mit dem langjährigen Geschäftsführer Dr. Burkhard Olberts über das neu aufgestellte und vergrößerte Team. Neben dem erfahrenen Geschäftsführer, der den Fonds seit 30 Jahre begleitet, ist bereits seit November 2017 der Biologe M. Sc. André Peters im Rahmen der Natura 2000 Projektstelle beim Naturschutzfonds e.V. beschäftigt und erweitert damit das Portfolio des Verbandes. Die Aufgabenbereiche des gebürtigen Büdingers sind facettenreich. Hauptaufgabe von Peters ist das Natura 2000 Pilotprojekt, das Naturschutzziele in den intensiv landwirtschaftlich geprägten Gebieten des Wetteraukreises verfolgt. Herr Peters führt dabei in den Flussauen mit ihren zahlreichen Wiesen, aber auch auf Ackerflächen, unterschiedliche Naturschutzmaßnahmen gemeinsam mit Landwirten, Naturschutzexperten, Fachbehörden und Kommunen durch. Das zunehmende Artensterben, beispielsweise bei Insekten und Vögeln, sowie der zunehmende Schwund von seltenen Lebensräumen soll so minimiert werden. Gerade im stark landwirtschaftlich geprägten Wetteraukreis steht der Schutz unserer wertvollen Tier- und Pflanzenwelt besonders im Fokus. Dass Landwirtschaft und Naturschutz „Hand in Hand“ gehen können, zeigte sich bereits in der Vergangenheit, denkt man nur an „Lerchenfenster“ oder „Blühstreifen“, die mit Begeisterung von vielen Landwirten angelegt werden. Überdies unterstützt Herr Peters aktuell die Koordination der Wiederansiedlungsstrategie der Weißstörche in den Auen des Wetteraukreises.

Seit April 2018 verstärkt darüber hinaus M. Sc. Franka Hensen die Geschäftsstelle des Naturschutzfonds Wetterau e.V. in Friedberg. Die Agrarwissenschaftlerin war zuvor bereits drei Jahre in einem Verband als Agrarreferentin tätig und bringt daher bereits umfassende Erfahrungen unter anderem im Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit und Verbandswesen mit. Gemeinsam mit Dr. Burkhard Olberts, Geschäftsführer des Naturschutzfonds Wetterau e.V., betreut sie das Projekt- und Flächenmanagement von Landschaftspflegeprojekten und den allgemeinen Geschäftsbetrieb des Fonds. Insbesondere ist Frau Hensen für die Betreuung und Fortentwicklung des regionalen Streuobstvermarktungskonzeptes, der Organisation und Durchführung von Artenschutzmaßnahmen, sowie der Öffentlichkeitsarbeit des Naturschutzfonds verantwortlich. Ebenfalls übernimmt die Agrarwissenschaftlerin die Geschäftsführung für das Wetterauer Schäfereiberatungsprojekt. Neben den vielfältigen Tätigkeiten für den Naturschutzfonds unterstützt Frau Hensen außerdem die Fachstelle Naturschutz und Landschaftspflege. Derzeit steht hier die Einrichtung und Planung eines neuen Projektes zur Biodiversitätssicherung, insbesondere von Bienen, im Wetteraukreis im Fokus.

veröffentlicht am: 06.06.2018

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Europaplatz 61169 Friedberg
Telefon 06031 83 0