claim
  • Unser Bild zeigt die Teilnehmer der Exkursion mit  Wolfgang Wagner (mit Hut)

    Bunte Pracht dank Schäfereien - Magerrasen brauchen Schafbeweidung

    Auf den Geißberg, östlich von Ortenberg, begrüßte der Landschaftspflegeverband Naturschutzfonds Wetterau e.V. im Rahmen der „Gesamtbetrieblichen Biodiversitätsberatung“ für Schäfereien auch in diesem Jahr zu einer Botanischen Exkursion Schäferinnen und Schäfer sowie Interessierte. Wolfgang Wagner (PlanWerk) führte die Gruppe bei sommerlichem ...

  • Projektmitarbeiter*in Natura 2000 gesucht

    Der Landschaftspflegeverband Naturschutzfonds Wetterau e.V. sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt eine/n Projektmitarbeiter*in Natura 2000. Alle Informationen rund um die vakante Stelle finden Sie hier. ...

  • Selbst wenn sich alle Raupen bereits zur Motte entwickelt haben, sind die Gespinste der Apfel-Gespinstmotte noch im Streuobst zu finden. Viele Blätter der Bäume sind zerfressen und sterben ab. Die Apfelbäume haben weniger Kraft für die Ausbildung und Entw

    Apfelbäume mit Haarnetz

    Nach der Obstbaumblüte im Frühjahr bieten viele Streuobstwiesen derzeit keinen schönen Anblick mehr. Viele Obstbäume sind „eingesponnen“ und wirken daher trotz des freundlichen Sommerwetters trostlos. Verantwortlich für diesen Anblick ist der Apfel-Spinner, ein kleiner unscheinbarer Falter aus der Familie der ...

  • Blühende Bänder der Wetterau - farbenfroh und voller Leben

    Farbenprächtig zeigen sich blühende Bänder in der Wetterau: 2017 und 2018 legte der Landschaftspflegeverband Naturschutzfonds Wetterau e.V. im Rahmen des Feldflurprojekts, in Zusammenarbeit mit dem Wetteraukreis und gemeinsam mit weiteren Akteuren vor Ort, eine Vielzahl von blühenden Wegen und Rainen ...

  • In Streuobstwiesen leben viele verschiedene Tiere und Pflanzen. Vom Steinkauz über Siebenschläfer und zahlreiche Insekten wie Schmetterlinge, Hummeln und Bienen. Auch Amphibien und Reptilien, wie zum Beispiel die Zauneidechse fühlen sich hier wohl. Bild:

    Im Fokus: Wetterauer Streuobstwiesen

    Gefährdung, Schutz und Entwicklung von Streuobstwiesen im Wetteraukreis: Mit diesem Thema beschäftigte sich Melanie Jakob, Bachelorstudentin der Hochschule Geisenheim University im Rahmen ihrer Thesis. Unterstützt wurde sie dabei vom Naturschutzfonds Wetterau. „Streuobstwiesen sind wichtige Biotope, die es zu schützen gilt“, ...

Spenden und Unterstützen

Um die einzigartigen Naturschönheiten weiterhin fördern zu können, ist der Naturschutzfonds auf Ihre Hilfe angewiesen.

Falls Sie spenden möchten, hier ist unsere Bankverbindung:

BIC HELADEF1FRI,

IBAN DE50 5185 0079 0051 0083 67.

Die Spenden sind steuerlich absetzbar.

Ihre Spenden werden bei uns als örtlich tätigem Verband direkt für den Naturschutz verwendet, ohne aufgeblähte Bürokratie.

Es ist auch möglich, den Naturschutzfonds in seinem Testament zu berücksichtigen: Schenken Sie dem Naturschutz im Wetteraukreis mit Ihrem Testament eine Zukunft! Wir beraten Sie gerne im persönlichen Gespräch.

Falls Sie Mitglied beim Naturschutzfonds werden möchten, können Sie hier den Mitgliedsantrag downloaden.

Naturschutzfonds Wetterau e.V.

Der Naturschutzfonds Wetterau e. V. ist der Landschaftspflegeverband des Wetteraukreises.

Er ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Vertreterinnen und Vertretern aus Landwirtschaft, Kommunen und Naturschutz mit dem Ziel, gemeinsam für die Natur im Wetteraukreis aktiv zu werden.

Der Naturschutzfonds wurde 1984 gegründet. Seither wurden zahlreiche erfolgreiche Projekte wie die Anlage von Streuobstwiesen, Gehölzen und Teichen als Lebensräume für Tiere und Pflanzen umgesetzt.

Opens internal link in current windowWeitere Aufgaben des Naturschutzfonds sind beispielsweise die Pflege wertvoller Landschaftsteile wie Feuchtwiesen und Magerrasen sowie die Umsetzung von Schutzmaßnahmen für besonders bedrohte Arten.

Naturschutzstiftung Wetterau

In der Wetterau hat sich, bedingt durch günstige klimatische und geologische Voraussetzungen, im Laufe von Jahrtausenden eine überaus artenreiche Kulturlandschaft mit ganz besonderen Lebensräumen entwickelt. Viele der hier vorhandenen Arten haben bei uns ihren hessischen Verbreitungsschwerpunkt, einige kommen sogar ausschließlich hier vor. Die Bewahrung dieser wertvollen Naturschätze ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die alle Bürgerinnen und Bürger angeht und zu der jeder etwas beitragen sollte. Opens internal link in current windowMehr

Naturschutzfonds

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Europaplatz 61169 Friedberg
Telefon 06031 83 0

Unterstützer