claim

Schäfer gehen Online

Die Vermarktung ihrer Produkte im Internet stellt eine Chance für Schäfereien dar.

Die Vermarktung ihrer Produkte im Internet stellt eine Chance für Schäfereien dar.

Beim letzten Treffen der Schäfernetzwerk-Weiterbildung in diesem Jahr wurden interessierten Schafhaltern die Themen Onlinemarketing und Social Media nähergebracht. Zudem wurde auf die Aktivitäten in 2019 zurückgeblickt und das kommende Jahr geplant.

Die Treffen der Schäfernetzwerk-Weiterbildung sind Bestandteil der Biodiversitätsberatung für Schäfereien, welche vom Naturschutzfonds Wetterau e.V. angeboten wird. Die Biodiversitätsberatung gibt es seit 2015 mit dem Ziel, den Schafhaltern in naturschutzfachlichen und wirtschaftlichen Belangen Unterstützung zu bieten.

Der geladene Referent Helmut König von Königskonzept stellte in seinem Vortrag Strategien für die Vermarktung im Internet vor und klärte über die Chancen und Risiken von sozialen Netzwerken wie facebook auf. Die Schafhalter zeigten reges Interesse für das Thema und diskutierten unter anderem darüber, welche Produkte und Dienstleistungen noch online angeboten werden könnten.

„Wir halten es für wichtig, dass sich die Schäfer über die Möglichkeiten bewusst sind, die im Internet für ihre Betriebe bestehen“ erklärt dazu Landrat Jan Weckler, Vorsitzender des Landschaftspflegeverbands.

veröffentlicht am: 28.11.2019

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Europaplatz 61169 Friedberg
Telefon 06031 83 0