Wir über Uns

Der Naturschutzfonds Wetterau e. V. hat zum Ziel, die typische Landschaft im Wetteraukreis mit den dazu gehörenden Lebensräumen und ihren Tier- und Pflanzenarten zu erhalten und weiter zu entwickeln.

Zu den Mitgliedern des Naturschutzfonds gehören neben dem Wetteraukreis die Städte und Gemeinden im Kreisgebiet, die Naturschutzverbände und örtlichen Naturschutzgruppen, der Bauernverband, regionale Unternehmen und viele Einzelpersonen.
Im Vorstand des Vereins sind Naturschutzverbände, Städte und Gemeinden und die Landwirtschaft gleichberechtigt vertreten.

Der Geschäftsführende Vorstand besteht aus:

  • Vorsitzender: Landrat Jan Weckler (Bereich Kommunen)
  • Stellv. Vorsitzende: Monika Mischke (Bereich Naturschutz)
  • Stellv. Vorsitzender: Michael Schneller (Bereich Landwirtschaft)

Der Naturschutzfonds Wetterau arbeitet eng mit den Fachbehörden für Naturschutz, Land-, Forst- und Wasserwirtschaft zusammen.
Dadurch ist sichergestellt, dass einvernehmliche Lösungen zum Wohle der Natur gefunden werden.

In der Geschäftsstelle des Naturschutzfonds Wetterau in Friedberg stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Ansprechpartner/innen

Name Telefon Fax Raum
Franka Hensen 06031 83-4308 06031 83-914308 214 E-Mail
Stefanie Friederich 06031 83-4309 06031 83-914309 216 E-Mail
Ilka Ufer 06031 83-4313 06031 83-914313 218 E-Mail
Ronja Brockhage 06031 83-4312 06031 83-914312 218 E-Mail

Das Aufgabenspektrum des Naturschutzfonds Wetterau:

  • Kauf und Anpachtung von Grundstücken für den Naturschutz
  • Erstellung von Pflegeplänen und Nutzungskonzepten für eigene und kommunale Flächen
  • Organisation und Betreuung von Renaturierungsmaßnahmen an Fließgewässern
  • Betreuung von Kompensationsmaßnahmen für Städte und Gemeinden
  • Anlage und Renaturierung von Teichen und Tümpeln
  • Anlage und Pflege von Streuobstwiesen
  • Durchführung von Entbuschungs- und Pflegemaßnahmen auf Magerrasen
  • Betreuung von Beweidungsprojekten
  • Erstellung von Biotopkartierungen und Verbundplanungen
  • Pflanzung und Pflege von Hecken und Feldgehölzen
  • Organisation einer regionalen Vermarktungsinitiative für Streuobst
  • Umsetzung spezieller Maßnahmen zum Schutz gefährdeter Arten
  • Herausgabe des Naturschutzberichts des Wetteraukreises
  • Erstellung von Info-Materialien und Durchführung von Veranstaltungen